Anfang dieses Jahrtausends plante die RAG Deutsche Steinkohle AG in Westfalen im Kreis Coesfeld die Aufnahme des Betriebs eines Bergbauprojekts zur Förderung von Kokskohle. Das Projekt sollte gänzlich ohne Subventionen auskommen. Im Endeffekt war dies jedoch der Todesstoß für das Projekt, da sich bis zum Ende im Herbst 2012 kein privater Investor fand.
Die meisten Überreste des Projekts sind mittlerweile verschwunden. Es existiert allerdings noch einer der zugehörigen Teuftürme.